Bistum Aachen - Bischöfliches Generalvikriat - Hauptabteilung Pastoral / Schule / Bildung - Bischofs-Preis 'ausgezeichnet'
http://ausgezeichnet.kibac.de/index.html?mode=detail&action=details&siteid=1031654&type=news&nodeid=0dd8699f-e10b-4f56-bd48-b11e882bbc0c
 
 
 
Bischofspreis 'ausgezeichnet'
 
 
 

Nachrichten

Gelebte Inklusion als besondere Herausforderung

Bischof Mussinghoff würdigt Inklusion des Dürener Unternehmens Delta T und der Printenfabrik Lambertz Mehr

„ausgezeichnet“: Dürener Unternehmen erhält Bischofspreis

Verleihung am Donnerstag, 20. Februar, mit Bischof Heinrich Mussinghoff in den Räumen von DELTA T Mehr

St. Gereon ist „ausgezeichnet“

Bericht der KirchenZeitung für das Bistum Aachen von Anna Petra Thomas Mehr

Verleihung des Bischofspreises „ausgezeichnet”

In diesem Jahr wird der Preis „ausgezeichnet” des Bischofs von Aachen zum fünften Mal verliehen Mehr

 
 
Logo Bischofspreis ausgezeichnet

Vollbild

 
 

 

„ausgezeichnet“: Dürener Unternehmen erhält Bischofspreis

Verleihung am Donnerstag, 20. Februar, mit Bischof Heinrich Mussinghoff in den Räumen von DELTA T

Düren, (iba) – Den Bischofspreis „ausgezeichnet“ erhält in diesem Jahr das junge Dürener Unternehmen DELTA T, Hitzeschutz und Isolation GmbH, mit dem Sonderpreis wird die Aachener Firma Printen- und Schokoladenfabrik Henry Lambertz GmbH & Co KG bedacht.

Das Unternehmen wurde im Januar 2012 von Diplom-Ingenieur Michael Volker Thomas in Düren gegründet. DELTA T entwickelt, vertreibt und produziert Hitzeschutz- und Isolationsprodukte für die Automobilindustrie. Gründer Michael Volker Thomas legt in seinem Unternehmen besonderen Wert auf die Integration von Menschen mit Behinderungen. Dabei ist es wichtig, dass alle Mitarbeiter voll integriert sind, ihren Arbeitsrhythmus weitgehend selber bestimmen können und als Team agieren. Ein würdiger Preisträger also, denn in diesem Jahr sollte mit dem Bischofspreis ein Unternehmen bedacht werden, das sich besonders zur Inklusion von körperlich, seelisch und / oder geistig behinderten Menschen in der Arbeitswelt einsetzt.

Der Preis „ausgezeichnet" wird von Bischof Mussinghoff in Zusammenarbeit mit dem „Großen Runden Tisches des Bischofs von Aachen" seit 2003 alle zwei Jahre für ein besonderes soziales unternehmerisches Engagement verliehen. 2003 wurde der Preis vergeben für das Engagement zur Integration von Behinderten, 2005 für die Integration von langzeitarbeitslosen ausländischen Mitbürgern in den ersten Arbeitsmarkt, 2007 für die Vereinbarkeit von Berufstätigkeit und Familienarbeit, 2009 für die Förderung geringqualifizierter Arbeitnehmer, 2011 für die Förderung älterer Arbeitnehmer. Der „Große Runde Tisch" ist eine Initiative des Bischofs von Aachen mit der Industrie- und Handelskammer, der Handwerkskammer, der Vereinigung der Unternehmerverbände im Aachener Industriegebiet, den Evangelischen Kirchenkreisen Aachen und Jülich, dem DGB Region NRW Süd-West und der Agentur für Arbeit. Weitere Informationen unter www.bischofspreis-ausgezeichnet.de. (iba/Na 019)


Von iba

Veröffentlicht am 13.02.2014

Weiterführende Links

 
Test